Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.09.11
    Beiträge
    30

    Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,

    habe heute an meinem Dejavoo eine kleine Kerbe in der Schneide entdeckt, für die ich keinerlei Erklärung habe.
    Eins weiß ich mit ziemlicher Sicherheit, das ist kein Schleiffehler. Ich hab das Messer zwar schon mal geschliffen, aber danach war die Schneide 100% intakt.
    Ich habe das Messer erst seit Kurzem. Es wird, da es auch nicht ganz günstig war, so ein bisschen wie ein rohes Ei behandelt. Habe zwar schon mal Äpfel, Pappe und etliche Unterarmhaare damit geschnitten, aber Mehr auch nicht. Nicht dass ich dem S30V Stahl nicht mehr zugetraut hätte...
    Ich will jetzt nicht kleinlich wirken. Es ist eine Kleine Kerbe, die lässt sich auch bestimmt ausschleifen, aber ich würde sie mir gerne erklären können. Die Schneidphase (geschliffen auf etwa 35 Grad), wenn ich mit dem Daumen drüber fahre, fühlt sich für mich irgendwie spröde an. Kann die Klinge eventuell zu schroff gehärtet sein?

    Würde mich über kündige Antworten freuen.

    https://picasaweb.google.com/1168310...eat=directlink

    Auf dem Foto ist es nicht so gut zu erkennen, aber die Kerbe geht noch um einiges tiefer, so wie ein Riss.
    Geändert von chamenos (29.03.12 um 20:26 Uhr)

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von excalibur
    Registriert seit
    16.05.07
    Ort
    Dickes B !
    Beiträge
    3.726

    AW: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Hmm,
    ist Dir diese Kerbe denn schon vorher aufgefallen?
    An einen Produktionsfehler möchte ich eigendlich nicht denken. Der Sv30 Stahl ist auch nicht gerade für solche Ausbrüche bekannt.
    Mich erinnert der Cut stark an mein PF Bravo, nachdem es im geschlossen Zustand aus dem zweiten Stock fiel. Ist es Dir oder jemand anderem runtergefallen? Ehrlich gesagt sieht es auf dem Foto nicht schlimm aus- eher so, als wenn Du es in 2-3 Schleifgängen weg hättest.

    Salve Excalibur
    "Sich erheben, immer und immer wieder. Bis die Lämmer zu Löwen werden."

    " MEINE DEFINITION VON GLÜCK ?
    KEINE TERMINE UND LEICHT EINEN SITZEN." Harald Juhnke

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.09.11
    Beiträge
    30

    AW: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Nein, der Fehler war definitiv vorher nicht da. Hab das Messer kurz nach dem Kauf einmal neu geschliffen und am Leder abgezogen. Der Schliff war makellos. Runtergefallen ist mir das Messer ganz bestimmt auch nicht. Habe es schon sehr gehütet.
    Die Kerbe habe ich erst heute entdeckt. Zuletzt habe ich mit dem Messer Pappe geschnitten. Sollte es eigentlich verkraften...

  5. #4
    Moderator Spyderco Forum MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von Peter1960
    Registriert seit
    23.09.05
    Ort
    (Nieder-)Österreich
    Beiträge
    4.230

    AW: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Zitat Zitat von chapp Beitrag anzeigen
    Zuletzt habe ich mit dem Messer Pappe geschnitten. Sollte es eigentlich verkraften...
    Soll schon vorkommen, dass größere mineralische Einlagerungen in Pappe vorkommen; das könnte ein Grund für den kleinen Klingenausbruch sein.
    Peter - Spydiewiki.com
    "Integrity is being good even if no one is watching"
    Spyderco's company motto

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    14.09.11
    Beiträge
    30

    AW: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Ich glaube nicht, dass die Kerbe vom Pappe-schneiden kommt. Selbst, wenn es die Mineralischen Ablagerungen gab. Die Kerbe geht ja noch als kleiner Riss weiter...
    Ich habe noch keine Messer aus S30V gehabt, kann deswegen nicht direct vergleichen, aber, wie bereits geschrieben, die Schneide kommt mir irgendwie spröde vor. Schwer zu beschreiben, aber es fühlt sich, besonders an der Spitze, so an, als ob ich die den Scheid-grat einfach mit dem Fingernagel abbrechen könnte. Und so Übermäßig gehärtet sind die S30V klingen von BM ja eigentlich nicht.
    Kann man den bei den Benchmades einen Härtefehler ausschließen?

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von excalibur
    Registriert seit
    16.05.07
    Ort
    Dickes B !
    Beiträge
    3.726

    AW: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Zitat Zitat von chapp Beitrag anzeigen
    Kann man den bei den Benchmades einen Härtefehler ausschließen?
    Natürlich NICHT, der Faktor Mensch spielt in fast jeder Produktion eine Rolle.
    Aber die Wahrscheinlichkeit halte ich gerade beim Dejavoo aus Benchmades Premiumsegment für sehr gering.
    Aber wie ist das mit den Pferden und den Apotheken?

    Schalom Excalibur
    "Sich erheben, immer und immer wieder. Bis die Lämmer zu Löwen werden."

    " MEINE DEFINITION VON GLÜCK ?
    KEINE TERMINE UND LEICHT EINEN SITZEN." Harald Juhnke

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    17.09.09
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46

    AW: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Und ich dachte schon ich würde spinnen ...

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.01.07
    Beiträge
    34

    AW: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Habe selbst das Dejavoo schon seit fünf Jahren. Ich habe es am Anfang für kurze Zeit geschont, dann war es mir aber egal und ich hab es in der Küche einfach benutzt und benutzen lassen. Ergebnis war irgendwann eine total verdellte/eingekerbte Klinge. Sowas hab ich nocht nicht gesehen.
    Kein Vergleich zu meinem 20€ 12er Opinel, dass schon viel mehr durchgemacht hat, aber nicht die geringsten Einkerbungen o.ä. aufweist und schon dutzende Schleifvorgänge hinter sich hat.
    Habe die Dejavoo-Klinge mit Diamantschleifsteinen wieder einigermaßen gerichtet, aber richtig hart werd ich das Messer nicht mehr rannehmen.
    Das Dejavoo ist halt ein Posermesser. Sehr filigran, aber zu viel mehr als zum Abschneiden von Zigarrenenden o.ä. nicht wirklich geeignet. Am Anfang war es auch höllisch schnitthaltig, als die Klinge noch intakt war.

    Gruß

  10. #9
    gast

    AW: Benchmade Dejavoo, Kerbe in der Klinge

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ist es nur die Körnigkeit von deinem Foto oder sieht es links neben der Kerbe auch ziemlich "Rauh" auf der Schneide aus ?

    Grüße knifefaan

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Passaround Benchmade BM 745 Mini-Dejavoo
    Von Ginunting im Forum Serienmesser: Revisionen und Test
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.06.08, 18:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •