Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von WeißAuchNet
    Registriert seit
    21.01.06
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    495

    Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo Beisammen!

    Ich plane die Anschaffung eines Softshell mit Windstopper und bin hinsichtlich der Vielfalt, gerade auch in preislicher Sicht, etwas erschlagen.

    Verwendungszweck:
    Ich würde das Teilchen zum Fahrrad fahren in der Übergangszeit (also jetzt) verwenden.
    Meine Touren dauern maximal drei- vier Stunden, meist habe ich bereits nach zwei Stunden keine Lust mehr, in der Zeit möchte ich halt nicht frieren oder übermäßig schwitzen.
    Wasserdicht muss die Jacke nicht sein, ich fahre nicht bei Regen und wenn mich mal ein paar Tropfen erwischen; aus Zucker bin ich auch nicht :-)

    Preislich bin ich ziemlich offen, es gibt solche Jacken ja von 20 bis 300 Euro, wenn ein günstiges Modell meine Anforderungen erfüllt; Dann gerne dieses, sonst halt das Teurere.

    Vielen Dank schon mal für eure Vorschläge/ Erfahrungen.

    Claus.

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    18.11.07
    Ort
    HomeSweetHotzenwald
    Beiträge
    550

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Moin!

    Wie wär´s mir einer Snugpak?

    Kleines Packmaß bei Nichtgebrauch und preislich im Mittelfeld, ich weiß nur nicht, ob´s die auch in anderen Farben gibt, falls grün für Dich keine Option sein sollte...

    Grüße,
    Dom

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    02.01.11
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    83

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Als aktiver Radler kann ich immer nur zu den Modellen von Gore Bikewear raten. Qualitativ sehr gut und dem Einsatzzweck entsprechend geschnitten. Einen guten Überblick was es so gibt unter:

    wewewe.bike-discount.de/shop/m454/k226/jacken.html

    Nicht wirklich günstig, aber wenn die passende Jacke dabei ist dann macht sie das mit dem langen Zeitrum der Benutztung wieder gut wett. ;-)

    Grüsse

    d.

    PS: Dieser Versender hat auch andere gute SS-Jacken..stöbern lohnt.
    Geändert von darkfiber (29.03.12 um 14:56 Uhr) Grund: PS vergessen

  5. #4

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Zitat Zitat von WeißAuchNet Beitrag anzeigen
    Ich plane die Anschaffung eines Softshell mit Windstopper und bin hinsichtlich der Vielfalt, gerade auch in preislicher Sicht, etwas erschlagen.

    Verwendungszweck:
    Ich würde das Teilchen zum Fahrrad fahren in der Übergangszeit (also jetzt) verwenden.
    Meine Meinung, als Alltagsradfahrer, vergiss Softshell. Der Temperaturbereich, in dem Du weder frierst noch schwitzt ist ziemlich eng. Zumindest bei meinen Jacken, und ich hab mehrere durchprobiert. Alle musste einer uralten ollen Northface Goretex Jacke weichen, die zwar maximal uncool ist, aber viel besser funktioniert.

    Wenns warm wird, ists eh wurscht, da funktioniert keine Membran mehr, nur Belüftung.

    Pitter

    Wicked Edge
    Precision Knife Sharpeners:
    http://www.fehlschaerfe.de
    ---
    Peter Fronteddu - Messer und Fotografie
    fronteddu.de - fehlschaerfe.de
    mail an: p.fronteddu@messerforum.net

  6. #5
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.02.12
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    209

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Wie wär’s mit einer leichten Jacke, die nur den (Fahrt)Wind abhält? Z.B. der Montane Featherlite Smock ist mit offiziell 60 € in deinem Budget noch im unteren Bereich. Ich hab ihn aber nicht (bzw. nur auf meiner „Will ich evtl. mal kaufen“-Liste), sondern nur beim ausgeruestet.com davon gelesen.
    Da kannst du dann je nach Wetter noch was drunterziehen.

  7. #6

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Hallo,

    fährst du Rad um Sport zu machen oder um am Sonntag Nachmittag mal raus zu kommen und bist eher gemütlich unterwegs?

    Soll sie auf " Hosentaschenformat" zusammenpackbar sein?

    Wenn du Sport machen willst, dann vergiss das mit dem Windstopper.
    Keiner von meiner Rennradtruppe, der nicht nach kurzer Zeit die Jacke eh aufmacht.
    Ich kenne keine Membran, egal ob Hard- oder Sofshell, unter der man trocken bleibt und nicht Durchweicht, wenn man ernsthaft schnell fährt.

    Dann lieber irgendwas aus Funktionsfaser. Wenn es kälter ist entsprechend dicker oder in mehreren Schichten.
    Besser finde ich Schichten, grade wenn du länger unterwegs ist, kannste besser drauf reagieren was das Wetter macht. Z.B. Wenn die Sonne raus kommt.

    Fürs gelegentliche radeln am Sonntag würde ich mir nicht extra eine Windstopper besorgen.
    Dann lieber, wie Pitter schon geschrieben hat, eine richtige Regenjacke (Hardshell).
    Dann hast du auch was für das herbstliche Musselwetter.
    Regenjacken mit Membran sind auch Winddicht.

    Preise / Marken / Qualitäten:
    Wenn du runtergesetzte Jacken z.B. von Mammut, Gore oder North Face kaufst, bekommst du meiner Meinung nach das beste Preis Leistungs Verhältnis.
    Das merkt man aber erst auf Dauer (mehrere Jahre).

    Für den gelegentlichen Einsatz tun es aber auch die Sachen von Tchibo oder Aldi & Co.

    Wobei ich lieber einmal "richtig" kaufe, als jedes zweite Jahr...

  8. #7
    Registrierter Teilnehmer Avatar von Ralf
    Registriert seit
    04.09.00
    Beiträge
    195

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Ich fahre oft und bei jedem Wetter Rad, das beste für mich ist gute Unterwäsche aus Wolle.
    Man schwitzt auch aber friert nicht gleich und die Wäsche muß nicht so oft gewaschen werden, nur auslüften.
    Darüber vielleicht ein Radshirt, das vorne keinen Wind durchläßt, dann kühlt man vorne nicht so schnell aus.
    Ich richte mich mit den verschiedenen Schichten nach meinem Aussentemperaturanzeiger, nach einer gewissen Zeit, weiß man wieviel Lagen und welche Klamotten am besten bei welcher Temparatur sind.
    In meinen Repertoire befinden sich alte Sweat-,T-Shirts,Discounter-Jacken, inzwischen aber auch Hochwertiges.

    An Deiner Stelle würde ich erst mal testen (Zwiebelprinzip), am besten mit Vorhandenem und dann die eine oder andere Kleidung dazu kaufen.

    Gruß, Ralf

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von UglyKid
    Registriert seit
    15.09.10
    Ort
    Gelnhausen (Heimat: Alheim)
    Beiträge
    760

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Also ich muss vielen hier bepflichten, denn es kommt drauf an, wie du fährst und was du sonst noch mit deiner Jacke anstellen willst Ich fahre auch bei jedem Wetter mit dem Fahrrad an die Arbeit und in der Freizeit fahre ich auch mal etwas länger.

    Willst du nur Fahrradfahren und das Stundenlang, dann gibt´s nichts besseres, als das hier schon beschriebene Schichtsystem und keinesfalls winddicht anziehen. Denn wie Pitter schon gesagt hat, irgendwann versagen die Membran (gerade bei jetzt wärmerem Wetter) und es gibt nichts Wirksameres, als den Reißverschluss zu öffnen. Also für Fahrradtouren habe ich dann diese Jacke an/dabei (vom Packmaß geht nicht viel kleiner): Vaude Men´s Air Jacket

    Wenn du jetzt aber nur mal ein kurze Tour machst und die Jacke auch einfach mal so in der Stadt tragen willst oder anderen sportlichen Aktivitäten, dann fahre ich ganz gut mit dieser Jacke Mammut Ultimate Hoody. Sie ist sehr vielseitig und der Reißverschluss ist riesig und lässt gut Luft rein. Trotzdem hält sie dann die Brust warm

    Ein bisschen wärmer und auch dicker vom Stoff, aber für ein ähnliches Anwendungsgebiet (sieht nur ein wenig schicker aus) habe ich noch diese Schöffel Windshill Hoody. Sie fühlt sich ein wenig steifer an als die Mammut, hat dafür aber länger geschnittenere Arme und fällt ein wenig größer aus. Der Reißverschluss ist hier ebenfalls riesig und sorgt für gute Belüftung. Allerdings ist der Reißverschluss nicht bis zum Bund durchgehend. Anwendungsgebiet ist bei mir ähnlich + für schickere Anlässe.

    Wenn du jedoch schnell frieren solltest und nicht so viel drunter ziehen möchtest, dann kann ich dir auch meine wärmste Softshelljacke empfehlen: Jack Wolfskin Blizzard. Ein Klassiker und ein wenig wärmer als die o.g. beiden Softshelljacken. Allerdings merkt man bei ihr, dass sie eher für´s Wandern (Trekking) konzipiert wurde, da die Arme im Verhältnis zu den anderen beiden sehr kurz ausfallen. Die Reißverschlüsse sind nicht ganz so groß wie bei der Mammut oder der Schöffel, aber auch hier kommt ordentlich Frischluft rein.

    Wenn ich mich nur für eine der 4 Jacken entscheiden müsste bei der Wetterlage im Moment (habe ja noch andere), dann würde ich wahrscheinlich die Schöffel nehmen, da sie das breiteste Spektrum abdeckt. Wenn´s zieht hält sie warm und wenn´s warm wird, dann erlaubt sie durch die Reißverschlüsse, dass es zieht War auch die erste der 3 Softshelljacken, die ich hatte und genau aus diesem Grund.

    Bzgl. Regen hast du ja geschrieben, dass du Tropfen vertragen kannst. Für einen kurzen Regenschauer haben mich alle 3 Softshelljacken noch nicht im Stich gelassen und bei längeren Regen willst du ja nicht fahren, daher würde ich ganz klar sagen: Finger weg von Hardshells oder kauf dir einen billigen Poncho, den du im Notfall unterwegs drüberziehen kannst. Für alles andere reichen die bequemeren Softshelljacken.

    Und in einem Punkt gebe ich Mandorallen Recht: Kauf keine Kompromisslösung aus dem Aldi und Konsorten ;-)

    Just my two cents zu diesem Thema und viel Spaß beim Radeln,
    UglyKid

    P.S.: Die Ärmel fallen bei der Schöffel anders als bei der Mammut aus, da diese eine Daumenschlaufe hat ;-)
    P.P.S.: Ich weiß ja nicht, ob du diesen Bericht (pdf-Datei) schon kennst.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von UglyKid (30.03.12 um 19:41 Uhr) Grund: Datei eingefügt

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von WeißAuchNet
    Registriert seit
    21.01.06
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    495

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Vielen Dank erstmal für eure zahlreichen Rat- und Vorschläge!

    Die Jacke sollte ausschließlich dem sportlichen Aspekt des Radelns dienen, im Alltag habe ich keine großen Strecken zu fahren, da reicht „normale“ Kleidung.

    Ich lese heraus, dass eine gewisse Einigkeit hinsichtlich der Grenzen von Softshell Jacken besteht, wird`s zu warm ist man einfach durchgeschwitzt.
    Da habe ich mir mehr von versprochen und war wohl etwas von der Werbung geblendet.

    Ich werde also erstmal von einer derartigen Anschaffung absehen und dem Schichtsystem (mit leichter Windjacke) den Vorzug geben.


    Danke noch mal!

    Claus.

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied
    MF-Moderator
    Avatar von williw
    Registriert seit
    19.11.05
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    2.048

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Moin,

    in jedem Fall würde ich eine Jacke mit/aus Gore Windstopper kaufen. Der Dampfdurchgang ist trotz absoluter Winddichte deutlich höher als bei anderen Membranen.
    Ein Preistipp zum Testen wäre diese Jacke von EngelbertStrauss: http://www.engelbert-strauss.de/show...%3E%3C%2fat%3E
    Sie ist schön elastisch, die Ärmel machen jede Bewegung mit ohne hoch zu rutschen und sie isoliert so gut wie gar nicht, hält aber den Wind 100% ab.
    Die Jacke ist sicher keine wirkliche Fahrradjacke. Da passt die Farbe nicht, der Rücken könnte länger sein und Unterarmbelüftung gibts auch nicht.
    Dennoch kann man bei dem Preis nicht viel falsch machen. Imo

    Willi

  12. #11

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Hallo Claus,
    habe gerade gesehen dass Du in Ingolstadt wohnst.
    Fahrt doch mal in das Ingolstadt Village.
    Im Outletcenter ist North Face und so weiter vertreten.
    Und schau auch bei Salomon vorbei.
    Die haben sehr gute Sachen fürs Trail-runnig.
    Probier mal dir Fast Wing hoody an.
    Ich glaube mit der wirst du in Verbindung mit Teperaturabhängigen Schichten glücklich.
    Lässt sich auch sehr klein zusammen packen.

    Habe die bei Bergläufen immer mit dabei und auch schon ein paar mal beim Rennead fahren
    Geändert von Mandorallen (31.03.12 um 09:03 Uhr) Grund: Noch was ergänzt

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von UglyKid
    Registriert seit
    15.09.10
    Ort
    Gelnhausen (Heimat: Alheim)
    Beiträge
    760

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Zitat Zitat von williw Beitrag anzeigen
    ...in jedem Fall würde ich eine Jacke mit/aus Gore Windstopper kaufen. Der Dampfdurchgang ist trotz absoluter Winddichte deutlich höher als bei anderen Membranen.
    Das stimmt zwar, aber trotzdem schwitzt man darin gerade bei wärmeren Temperaturen bei ausgiebigem Sport und deshalb...

    Zitat Zitat von williw Beitrag anzeigen
    Ein Preistipp zum Testen wäre diese Jacke von EngelbertStrauss: http://www.engelbert-strauss.de/show...%3E%3C%2fat%3E
    ...würde ich die Finger von der Jacke lassen, da sie noch nicht einmal Reißverschlüsse unter den Ärmeln hat.

    Engelbert Strauß gehört auch zu meinen Geheimfavoriten bzgl. Preis-Leistung, aber es sind nunmal keine Sportklamotten, sondern Arbeitsbekleidung. Und daher fehlen einige Gimmicks, die beim Sport vorteilhaft sind.

    Wenn es denn dann ein Schnäppchen mit Gore-Windstopper sein darf, dann hol dir im Moment die Mammut Ultimate Hoody.

    Eine andere Alternative wäre sich eine winddichte Weste im Brustbereich zu kaufen. Die meisten Fahrradbekleidungshersteller haben soetwas im Angebot. Oftmals sind bei diesen Westen der Rückenbereich luftduchlässig gestaltet. Ich habe welche von Odlo und bin ganz zufrieden damit. Macht aber nur Sinn, wenn du wirklich nur Fahrradfahren willst.

    @Claus: Nur noch mal so eine Frage an dich: Wie fährst du denn los zu deinen Touren? Ich für meine Verhältnisse finde es beim Losfahren etwas fröstelich und damit fahre ich ganz gut auf langen Strecken, denn nach ca. 10-15 Minuten wärmt sich der Körper doch auf.

    Cheers,
    Andi
    Geändert von UglyKid (31.03.12 um 16:48 Uhr) Grund: Bezeichnungsfehler

  14. #13
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    26.06.07
    Ort
    Die längste Theke der Welt
    Beiträge
    417

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Ich benutze eine Winsdtopper Softshell, wenn ich bei kühlen Temperaturen mit dem Holalndrad gemütlich kurze Strecken durch die Stadt fahre. Dabei wird mir manchmal schon grenzwertig warm. In meiner Goretex Jacke wird mir nicht so warm, sie ist daher bei wärmeren Temperaturen der ebssere Regenschutz. Für längere Strecken habe ich mir eine Langlauf-Jacke besorgt, die ist atmungsaktiv und warm genug für mich. Dass ich eine Langlauf-Jacke genommen habe liegt einfach daran, dass sie im hiesigen Globetrotter-Outlet schön günstig war.
    Im Fahhrradhandel müsste es aber besser geeignete Sachen für längere Touren geben.

  15. #14
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von WeißAuchNet
    Registriert seit
    21.01.06
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    495

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Zitat Zitat von UglyKid Beitrag anzeigen

    @Claus: Nur noch mal so eine Frage an dich: Wie fährst du denn los zu deinen Touren? Ich für meine Verhältnisse finde es beim Losfahren etwas fröstelich und damit fahre ich ganz gut auf langen Strecken, denn nach ca. 10-15 Minuten wärmt sich der Körper doch auf.

    Cheers,
    Andi
    Das ist wohl mein Problem, im Prinzip bin ich überhaupt nicht verfroren (Zimmertemperatur von 17/18 Grad empfinde ich als ausreichend) aber ich brauche lang um auf „Betriebstemperatur“ zu kommen um eine vernünftige sportliche Leistung abliefern zu können. Zum warm fahren benötige eine gute halbe Stunde, wenn es um die 20 Grad hat.
    Anschließend schwitze ich aber auch nicht wenig.
    Daher war mein Gedanke: Eine Softshell hält warm und transportiert anschließend den Schweiß ab und ich bin immer in einem Wohlfühlklima.

    Im Winter gehe ich gerne spazieren, das sind dann Wanderungen von 4-5 Stunden, die erste Stunde brauche ich um warm zu werden um dann mit vernünftigem Tempo den Rest bewältigen zu können.

    Claus.

    Ergänzung:

    Hallo Mandorallen,
    danke für deinen Vorschlag, aber als alter "Schanzer" war ich gegen den Bau des "Factory Outlet Center", da ich das kontraproduktiv für die Innenstadt empfinde; Deshalb verzichte ich dort auf Besuche und schimpfe lieber weiterhin auf die (imho) komplett verfehlte städtebauliche Entwicklung Ingolstadts.
    Geändert von WeißAuchNet (01.04.12 um 02:06 Uhr)

  16. #15
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    06.02.12
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    209

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Bei Sport IN etc. warst du schon, oder?

    (OT: gibt’s hier noch mehr Ingolstädter?)

  17. #16
    Registrierter Teilnehmer MF-Mitglied Avatar von WeißAuchNet
    Registriert seit
    21.01.06
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    495

    AW: Kaufberatung Softshell mit Windstopper

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    OT an
    Nö, war ich noch nicht; Das kommt diese Woche, Willner, Radhaus und SportIn und jetzt kommt`s auch das Factory Outlet: Meine Freundin nahm meinen Plan einzukaufen mit Begeisterung auf und erweiterte ihn so, dass sie "shoppen" geht und ich sie begleiten darf (muss) und dies natürlich auch im FOC; Meine wohlüberlegten Bedenken samt meinen Argumenten wurden mit weiblichen Charme entkräftet: "Claus, das ist doch jetzt Quatsch"...
    OT aus

    Ich berichte dann, was es wurde.

    Danke nochmal an alle.

    Claus.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.09.04, 13:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •