Anzeige

Anzeige

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Kettensägendamast

  1. #1
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.09.08
    Beiträge
    45

    Kettensägendamast

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Hallo,

    ich habe meinen ersten Versuch mit Damaszener gestartet. Verwendet habe ich Kettensägenketten, die ich von beiden Seiten auf 1.2842 geschweißt habe. Anschließend habe ich versucht alles in einem Kanister zu Feuerverschweißen. Das ist das Ergebnis:
    http://www.fotos-hochladen.net/uploa...ac6tfbjg2o.jpg

    Nun meine Frage an die Profis. Was wäre die beste Möglichkeit weiterzumachen? Soll ich das ganze einfach im offenen Feuer erneut erhitzen und dann flachschmieden? Benötige ich hierfür Borax? Soll ich das Paket in der Mitte durchsägen, je eine Seite pro Teil planschleifen und dann das ganze nochmal versuchen aufeinanderzuschweißen? Oder hat das bisher gar nicht funktioniert und ich muss das ganze nochmal im Kontainer versuchen. Ich hoffe meine Frage ist klar, wie schaffe ich es, dass ich daraus ein Messer machen kann und ich eine saubere Oberfläche Kettensägendamast habe. Schonmal vielen Dank für die Antworten.

    Grüße,
    Oakley
    Geändert von WalterH (11.03.12 um 12:52 Uhr) Grund: Link gefixt

  2. # Anzeige
    Registrierte Benutzer sehen hier keine Werbung

  3. #2

    AW: Kettensägendamast

    das Flussmittel hätte ich schon zu Beginn dazu genommen
    Wenn ich das richtig sehe hast du bisher einen 3 Lagen Stahl hergestellt, jedenfalls soweit ich das dem Bild entnehmen kann
    Bilder von der Seite wären evtl noch gut
    ist ein schöner Ansatz, den ich evtl mal kopiere ^^
    aber richtig verschweißt ist das noch nicht ganz oder? die Kette selbst müsste noch intakt sein... ich meine das noch Hohlräume in der Mittellage sind oder liege ich da falsch ?

  4. #3
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.09.08
    Beiträge
    45

    AW: Kettensägendamast

    Die Anleitung die ich hatte, war im Stahlrohr ohne Borax, deswegen habe ich es so versucht. (Außerdem habe ich bisher leider auch noch kein Borax ) Von der Seite sieht man nicht viel, außer das die Kette eigentlich überall in die Mittellage gepresst ist. 100% verschweißt ist sie aber vermutlich noch nicht. Direkt Hohlräume sind es eigentlich nicht, aber man sieht noch, dass die Kette eingedrückt ist, bzw. aufliegt. Eine Einheit ist es noch nicht. Darum bitte Tipps.

  5. #4
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    18.08.10
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    91

    AW: Kettensägendamast

    Huhu!

    Ich sehe da auch ein Problem bei der Schweißqualität. Das ganze sieht noch nicht komplett verschweißt aus. Ich denke da kommen Einschlüsse und Bindungsfehler auf dich zu. Aber probiers einfach mal aus, vielleicht kannst du das Paket bei den weiteren Arbeitsgängen nochmal nachschweißen. Wenns klappt wird das sicher ein interessantes Muster:-)

    Gruß Dama

  6. #5

    AW: Kettensägendamast

    Moin,

    ich glaub auch, dass das so schwierig wird.
    Ich würde versuchen, das Ganze ohne Rohr, aber mit (ordentlich viel) Borax nochmal zu verschweißen.

    Nach meiner Erfahrung muss man so eine Kette ordentlich "durchkneten" (=verformen), um Hohlräume zu vermeiden... also wenns schon zu dünn ist, besser vorher nochmal falten.


    Viel Erfolg!

    Grüße,
    Gunther
    www.ScorpioDesign.de
    Außergewöhnliche Messer

    Dipl. Designer Gunther Löbach
    Freyastr. 16 B / 38106 Braunschweig
    mail@ScorpioDesign.de

    ScorpioDesign auf Facebook

  7. #6
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Möglingen
    Beiträge
    723

    AW: Kettensägendamast

    Hallo Oakley,das Ganze nochmal feuerschweißen durchschmieden bis es homogen aussieht,natürlich mit Borax!Wenn es zu dünn wird einmal falten und in die Mitte nochmals ein Stück 2842 reinlegen und abermals mit Borax feuerschweißen und die Klingenform ausschmieden.
    Gruß Chris

  8. #7

    AW: Kettensägendamast

    kannst du die Anleitung evtl hier reinstellen
    wäre interessant zu wissen was da im Detail steht, oder gibt es einen Link zum Autor ?

  9. #8
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Möglingen
    Beiträge
    723

    AW: Kettensägendamast

    Also wenn Du Schmieden eines Kettensägenstachel eingibst dort kann man sehen wie so ein Kettensägendamast geschmiedet wird und wie das Muster zum Schluß aussehen kann.
    Gruß Chris

  10. #9
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    12.12.10
    Ort
    Die Veddeln
    Beiträge
    442

    AW: Kettensägendamast

    Zitat Zitat von Chris Deminie Beitrag anzeigen
    Hallo Oakley,das Ganze nochmal feuerschweißen durchschmieden bis es homogen aussieht,natürlich mit Borax!Wenn es zu dünn wird einmal falten und in die Mitte nochmals ein Stück 2842 reinlegen und abermals mit Borax feuerschweißen und die Klingenform ausschmieden.
    Von meinem ersten Versuch habe ich noch unterschiedlich dünne Reste rumliegen. Verschweißen kann man die schon, aber wie kriegt man die dünnen Kanten ohne abschneiden in den Griff? Nach innen falten müsste gehen. Gibt es noch andere Möglichkeiten? Der Fehler war wohl, die Kanten zu dünn auszuschmieden.

    Gruß Holger

  11. #10
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    09.09.08
    Beiträge
    45

    AW: Kettensägendamast

    Anleitungen gibt es im Internet genug, aber der hier http://www.aescustomknives.com/docs/knifemaking20.htm macht das im Kanister. Einfach mal anschauen, hat auch viele andere interessante Tutorials. Ich hab es halt auch im Kanister versucht, da ich bisher kein Borax habe und mir 25kg Mindestbestellmenge auch immer etwas viel waren und es bei ihm einwandfrei geht. Dünne Kanten hat mein Paket eigentlich nicht. Die Stärke ist nahezu einheitlich 0,8 - 0,9cm. Falls wirklich am Ende noch ein paar Zähnchen am Rand überstehen sollten, schleife ich die ab. Ich werde versuchen nochmals feuerzuschweißen. Wenn es wirklich zu dünn wird muss ich halt nochmal 1.2842 kaufen und eine zusätzliche Zwischenschicht einlegen.

    Gruß,
    Oakley

  12. #11
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    16.11.05
    Beiträge
    2.452

    AW: Kettensägendamast

    Naja das Tutorial ist schon gut gemacht, hast du es dir zuende angesehen, denn dann sieht man auch sehr gut die mit Hartlot verschlossenen goldenen Fehlstellen die entstanden sind.

    Chris ist unbedingt der richtige Ansprechpartner für Kettensägendamast, da würde ich mal ganz genau zuhören.
    Ich selbst krieg den zB. nur unter der Presse wirklich Lückenlos geschlossen, wenn er ein paar mal gefaltet wurde und dann ist die Optik definitiv eine andere.

    Tschau Torsten

  13. #12
    Registrierter Teilnehmer
    Registriert seit
    15.10.09
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    554

    AW: Kettensägendamast

    Anzeige

    Mitglieder sehen hier keinen Banner
    Ich würde beim Boraxkauf nicht Zögern.
    Das kannst du immer mal brauchen, auch fürs Hartlöten, wenn du z.B. höher schmelzende Lote verwendest, oder für die Holzbehandlung ...

    Notfalls tu dich mit jemandem zusammen, 12 Kg ist dann gar nicht mehr so viel.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ein Sax aus Kettensägendamast
    Von Chris Deminie im Forum Schmieden
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.07.08, 20:55
  2. Kettensägendamast-Vollintegralmesser
    Von Chris Deminie im Forum Galerie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 21:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •